Die Genossenschaft für gemeinnützigen Wohnbau GEWOBA hat in Zug erfolgreich das neue Wohnmodell "Gemeinsam Wohnen", eine Art WG über die Altersgrenzen hinweg, lanciert. Um diese neue Wohnform, ähnlich der des Clusterwohnens in Zürich, den Zugerinnen und Zuger zu erklären, haben sie unter anderem auf einen WhatsApp-Wettbewerb gesetzt.

Gewinnspiele finden in der Marketingwelt sowohl Freunde, als auch Feinde. Zu den Vorteilen gehören virale Effekte und verhältnismässig günstige Auslagen. Zu den Nachteilen die Tatsache, dass der Rücklauf schwer kalkuliert werden kann und deshalb oft auch rechtliche Fragen eine Rolle spielen. Mit einem WhatsApp-Wettbewerb haben wir die neue Wohnform der GEWOBA allerdings auf eine unkonventionelle Art der Bevölkerung näher gebracht.

Vorteile von WhatsApp Wettbewerben für den Kunden

Gleich vorab gilt es zu sagen, dass ein WhatsApp-Wettbewerb bestimmte Marketingmassnahmen, wie einen Werbeauftritt oder eine durchdachte Medienarbeit, ergänzen kann, jedoch nicht vollständig ersetzen sollte.

Die Vorteile für die Kunden sind bei dieser Wettbewerbsform offensichtlich: Man muss sich nicht mit aufwändigen Webformularen herumschlagen, sondern kann in einem vertrauten App (WhatsApp) daran teilnehmen. Durch Scannen des QR Codes ersparen wir dem Nutzer auch das Speichern der Firmennummer auf dem Gerät. Zudem können Rückfragen einfach getätigt werden und man ist mit dem Unternehmen, oder der Institutionen in direktem Austausch.

Obwohl das Teilen sowohl bei einer Landingpage, als auch bei WhatsApp relativ einfach geht, kann man sagen, dass man zumindest bei der App auf die gewohnte Manier setzen kann. Der Kunde wird daher nicht wirklich vor etwas Unbekanntes gestellt. Generell gilt: Je einfacher, desto effektiver. Ausserdem sollte ein WhatsApp-Wettbewerb auch eine eigene Landingpage nicht aussen vor lassen.

Vorteile von WhatsApp Wettbewerben für Marketeers

Wo immer der Nutzer ist, wollen auch wir sein. Mit einem WhatsApp-Wettbewerb schafft man ein disruptives Erlebnis und dies gar noch in einer, für den Nutzer, vertrauten Umgebung. Durch die von Facebook (WhatsApp) ermöglichten Tools für Firmen kann man zudem die Firmennummer als Kanal hinterlegen und mit Hilfe von automatischen Antworten eine hohe Erreichbarkeit sicherstellen. Dabei braucht der Kanal nicht einmal eine ständige Betreuung.

In der Bestätigungsantwort können zudem Medien und Links zu weiteren Informationen platziert werden. Wo das Gesetz unzulässige Zustellung von News (Newsletter) verbietet, ist dies bei einer Gewinnbenachrichtigung nicht der Fall. Eine finale Mitteilung, dass man gewonnen oder leider nicht gewonnen hat, kann ebenfalls einen Kontakt zur Marke schaffen. Diese Mitteilung erscheint direkt in den WhatsApp-Nachrichten der Endverbraucher und hält die Firma als Marke präsent.

Fazit

Der vielen Werbern noch unbekannte Channel WhatsApp birgt grosses Potential und schafft auf eine einfache Weise eine persönliche Nähe zum Kunden. Auch wenn noch nicht klar ist, wie lange der Zugang noch so einfach und effizient ist, kann man aktuell viel aus dem Medium herausholen. Für die GEWOBA konnten wir damit ergänzend zu unserer Hauptkampagne einen Impuls setzen und grosses Interesse für das Projekt generieren.

Weitere Case Studies

Ein Salesfunnel mittels Smartform und Content

Mit dem online Kalkulator können die Bedürfnisse der Schulhäuser gespeichert und analysiert werden.

Brand Engagement durch Trail-Erlebnis

Durch einen Rätseltrail verbindet der potentielle Kunde die Marke mit einem abenteuerlichen Erlebnis.

Kinder News als serielles Web- und TV-Format

In einem wöchentlichen TV Format bringen wir mit Erklärfilmen das Weltgeschehen zu den Kindern.

Erklärvideos als neues Marketingtool

Erklärvideos - Komplexe Inhalte einfach erklärt

Online Shop für Vinylhits

Mit verschiedenen digitalen Werkzeugen und Methoden zum optimierten Onlineshop.

Rivella - Markenerlebnis par excellence

Rivella als Marke rundum erleben.

Politmarketing als Grundlage für die Meinungsbildung

Mit Politmarketing den Erfolg einer Initiative einläuten.

Alternatives Durchführen eines Events mithilfe von Onlinevideos

Damit der Event für die Vorstellung der neuen ZugMap nicht vollständig abgesagt werden musste, setzte der Kanton Zug alternativ auf Onlinevideos.

Dank Vernetzung zu einer gesteigerten Interaktion & Wertschöpfung

Bonussysteme sind ein gut funktionierendes Marketingtool, um sowohl Zielgruppen als auch Produktentwicklungen langfristig positiv voranzutreiben.

Kreative Leadgenerierung durch Online-Interaktion

Wie ein Adventskalender Neukunden und Onlineverkäufe generiert.

B2B Storytelling von A bis Z

Auch im Bereich von B2B bewegt man Menschen mit Geschichten. Hochspezialisierte Firmen wie ABNOX AG stehen vor der Herausforderung, dass sie ihren Kunden aufgrund von ihrem komplexen Tätigkeitsfeld viel erklären müssen.