Zurück

29. März 2022

LinkedIn für Privatpersonen und Unternehmen: Tipps für eine erfolgreiche Präsenz

Erfahre, wie du auf LinkedIn erfolgreich bist, mit Tipps zu Personal Branding, visuellem Content und Employer Branding.

LinkedIn bleibt eine Schlüsselplattform im Business-Kontext, sowohl für Privatpersonen als auch für Unternehmen. Eine erfolgreiche Präsenz erfordert jedoch Strategie und Kenntnis aktueller Trends.

Die Strategie ist das A und O

Eine erfolgreiche Präsenz auf dem weltweit grössten Business-Netzwerk verlangt nach der richtigen Strategie. Denn mit mehr als 4.2 Millionen Nutzern (Quelle: LinkedIn, Stand August 2023) in der Schweiz hat sich LinkedIn als die Business-Social-Media-Plattform etabliert. Der richtige Einsatz der Plattform ist sowohl für Unternehmen wie auch Privatpersonen essenziell und kann sich durchaus bezahlt machen: Unternehmen können ihre Visibilität und Reichweite maximieren, die unterschiedlichen Facetten ihrer Unternehmenskultur zeigen, Employer Branding betreiben und sogar Mitarbeiter*innen und Kund*innen akquirieren – eine strategische, aktive Präsenz ist dabei entscheidend. Privatpersonen können LinkedIn als Plattform zu Networking- und Personal Branding-Zwecken nutzen und gezielt Jobs oder Aufträge suchen.

Drei Tipps für dein Privatprofil

Tipp 1: Der erste Eindruck zählt

Auch auf LinkedIn zählt der erste Eindruck. Und der besteht aus zwei Elementen: dem Profilfoto und dem Profil-Slogan. Stelle also sicher, dass du damit punktest und Interesse weckst.


Dein Profilfoto

Auf deinem Profilbild solltest du auf den ersten Blick erkennbar sein. Zusätzlich sollte dein Foto möglichst wiedererkennbar sein, sodass du, egal wo du angezeigt wirst, von deinem Netzwerk erkannt wirst. Mein Tipp: Nutze ein Portätfoto, sei authentisch und zeige, wer du bist. Übrigens: Du musst dafür nicht zwingend Bluse, Hemd oder Anzug tragen. 

Dein Profil-Slogan

Das zweite fundamentale Element, um einen bleibenden ersten Eindruck zu hinterlassen, ist dein Profil-Slogan. Denn diese Zeile kann mehr als nur deine aktuelle Position und deinen Arbeitgeber: Vermittle in wenigen Worten deine Skills und deine Mission:

Tipp 2: Der zweite Eindruck

Hast du mit deinem Profil Aufmerksamkeit erzielt, wird man es sich genauer anschauen wollen. Deshalb ist es sehr wichtig, auch auf den zweiten Blick zu punkten – und das schaffst du über deine Info und deine Berufserfahrung.


Deine Info

Ist dieser Bereich bei dir noch leer? Dann solltest du das unbedingt ändern. Denn dieser Bereich ist nach deinem Namen, deinem Profilfoto und deinem -Slogan das Erste, was man bei einem Besuch auf deinem Profil sieht. Und bevor du in Versuchung kommst: Die Info ist nicht das Pendant zum Motivations-Schreiben in einer Bewerbung. Personal Branding und Thought Leadership sind entscheidend für den Erfolg auf LinkedIn. Zeige deine Expertise und teile authentische Geschichten, um Vertrauen aufzubauen​​.

Wir empfehlen dir, deinen Slogan zu vertiefen: Wer bist du? Weshalb ist dein Beruf deine Passion? Wem hilfst du damit?


Berufserfahrung

Das ist das Pendant zu deinem CV. Achte darauf, dass dein Werdegang und deine Berufserfahrung hier gut ersichtlich sind. Du warst zwei Jahre auf Reisen? Kein Problem: Du kannst auf LinkedIn auch deine beruflichen Auszeiten hinzufügen und deinen Profilbesucher*innen mehr darüber erzählen.


Bonus-Tipp:

Füge jeder Stelle eine aussagekräftige Beschreibung hinzu, die deine Tätigkeitsbereiche und Berufserfahrung nochmals verdeutlichen.

Tipp 3: Die URL anpassen

Mit einer individualisierten URL verabschiedest du dich von willkürlichen Zeichenkombinationen. Dazu klickst du in deinem Profil oben rechts auf "Öffentliches Profil bearbeiten" und gelangst in den Bearbeitungsmodus:

Dann klickst du erneut oben rechts unter "Persönliche URL bearbeiten" auf das Stiftsymbol und kannst dann die URL nach deinen Wünschen anpassen:

Drei Tipps für dein Unternehmensprofil

Tipp 1: Aktualität und Präsenz

Ist dein Unternehmen auf LinkedIn, empfehlen wir, die Präsenz aktiv zu bereiten. Nur so kannst du die Vorteile von LinkedIn ausschöpfen. Dazu haben wir folgende Tipps:

  1. Definiere klare Themenbereich, zu denen du regelmässige Beiträge veröffentlichst. Z. B. die Vorstellung neuer Mitarbeitenden, Blog-Posts, Video-Interviews mit Experten, Reviews oder Testimonials.
  2. Definiere eine Posting-Frequenz, z. B. 1 x pro Woche jeweils dienstags.

Sollte es passieren, dass du von deinem Posting-Plan abweichst, ist das nicht weiter schlimm. Das Wichtigste ist, dass du konsistent bist und das Kreieren und Veröffentlichen deiner Beiträge zur Gewohnheit machst.

Tipp 2: Zweckmässiger Content und Call to Actions CTA

Obschon die konsistente Veröffentlichung von Beiträgen wichtig ist, solltest du keine Posts veröffentlichen, um etwas veröffentlicht zu haben. Alle Beiträge sollten zur Erfüllung deiner Unternehmensziele beitragen. Das wiederum bedeutet, dass jeder Beitrag zweckmässig sein und ein klares Ziel verfolgen sollte:

  • Reviews → Social Proof, Vertrauen in Unternehmen erhöhen
  • Expert*innen-Interviews → Expertise zeigen und Interesse am Unternehmen erhöhen
  • Blogbeiträge → Traffic auf Website generieren

Wir empfehlen, in jedem Beitrag einen Call to Action (CTA) hinzuzufügen, um deiner Followerschaft zu zeigen, was sie tun können. Z. B. 

  • Lies den ganz Blog-Beitrag hier: www.deinwebsite.ch/blogbeitrag-1
  • Kontaktiere unsere Expert*innen: www.deinewebsite.ch/experten

Investiere in qualitativ hochwertige visuelle Inhalte wie Videos und Infografiken. Nutze Storytelling, um emotionale Verbindungen mit deiner Zielgruppe herzustellen. Auch Live-Videos und Audio-Events lassen dich mit deinem Publikum in Kontrakt treten und die eine Beziehung aufbauen. Auch die Förderung von Mitarbeiter*innen als Markenbotschafter*innen stärkt die Glaubwürdigkeit und Reputation deines Unternehmens.

Tipp 3: Emojis 😁

Obwohl viele Leute der Nutzung von Emojis auf dem Karriere-Netzwerk kritisch gegenüberstehen, reagiert das menschliche Auge viel schneller auf Bilder und Farben als auf Text. Deshalb empfehlen wir die Verwendung von Emojis, besonders in der ersten Zeile deines Beitrag-Textes, um Texte zu gliedern oder Textstellen hervorzuheben, wie etwa:
➡️ Lies den ganzen Blog-Beitrag hier: www.deinewebsite.ch/blogbeitrag1

LinkedIn ist eigentlich ganz easy, oder?

LinkedIn ist mehr als nur ein Karrierenetzwerk: Es ist ein dynamischer Raum für Personal Branding, Content Marketing und Recruiting. Mit den richtigen Strategien kannst du deine Präsenz auf LinkedIn optimieren und sowohl für dich als Privatperson als auch für dein Unternehmen große Reichweiten und Erfolge erzielen.

Quellen

  • Titelbild: Pexels
  • Text: LinkedIn